Der junge Rüde, Avar, geb. am 10.07.2015, ist eine Scheidungswaise. Ohne unsere Kontaktaufnahme hätte man ihn in das nächstgelegene, kommunale Tierheim gebracht. Zum Glück wurde er von Györgyi aufgenommen und ist gerade dabei, sich in seine neue Lebenssituation einzufinden. Das klappt sehr gut, denn er ist ein aufgeweckter, lieber Rüde, der mit allen anderen Hunden sehr gut zurechtkommt, nur die Katzen hat er noch „zum Fressen gern“.

Avar ist geimpft, gechipt, kastriert und kennt alle grundlegenden Befehle mit den dazugehörenden Handzeichen, denn: Sein ehemaliger Besitzer hat sich sehr viel mit ihm beschäftigt und sogar eine Jagdhundeausbildung begonnen! Ein Leben an der Seite eines Jägers wäre für Avar, dessen Vorfahren väterlicherseits zu dem weltbekannten Malomközi Kennel gehören, perfekt. Das ist aber keine Bedingung. Seine hervorragenden angewölften Eigenschaften kann er auch bei Rettungshundearbeit oder ähnlichen Aktivitäten zum Einsatz bringen.

Derzeit wird durch Györgyi geklärt, inwieweit die Aussage seines Vorbesitzers stimmt, dass Avar aufgrund einer Darmerkrankung im Welpenalter nur gebarft werden kann. Sobald wir hierzu verlässliche Aussagen treffen können, geben wir diese bekannt.

Für Avar suchen wir Menschen, die ihn sowohl körperlich als auch geistig alters- und rassegerecht auslasten.

Update | 22.10.2017

Avar ist heute in seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen.

Update | 27.10.2017

Pflegestellenbericht: Avar ist sehr an der Arbeit mit dem Menschen interessiert und insgesamt sehr leichtführig. Heute bin ich mit dem Herren mal etwas ins Feld um seinen Ausbildungsstand zu testen.

Er sucht Kontakt zum Führer, ist eifrig bei der Suche und hat dabei eine gute Entfernung. Feldsuchen sind also kein Neuland für ihn. Einpaar mal hat er zu Beginn der Suche geblendet, dies dann aber auf mein Ignorieren hin gelassen und dann sehr schön an dem für ihn positionierten Objekt vorgestanden. Er zieht schön auf, steht schön vor und lässt sich dabei sehr gut handeln. Man merkt ihm insgesamt an, dass sich jemand intensiv mit ihm beschäftigt hat.
Neben Handzeichen und Spielereien wie “Pfote geben” ist er auch was die jagdliche Zusammenarbeit angeht eingearbeitet worden. Für heute hat er gute Arbeit gezeigt.
Die kommenden Tage testen wir dann noch den Apport und die Wasserarbeit an. Wir werden berichten.

Er verhält sich bei uns im Rudel problemlos zu Rüden und Hündinnen, hat ein angenehmes, ruhiges Wesen in der Wohnung. Kennt den Kennel (dort schläft er bevorzugt), und schaut obendrein noch wirklich sehr hübsch aus.
Wir wünschen uns für ihn ein jagdliches Zuhause mit familiären Anschluss. Wir können uns auch sehr gut vorstellen, dass Avar einen Jungjäger glücklich machen kann.

Update | 21.11.2017

Avar hat sein neues Zuhause gefunden. Wir wünschen eine schöne gemeinsame Zeit miteinander.

 

Ihr Ansprechpartner:
Christine Felz
vermittlungsteam@hands4paws.de
06027 7029974

Auskunftsbogen ausfüllen

Name: Avar
Alter: 2 Jahre
Rasse: DK
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja