UPDATE | 01.02.2024

Es ist einfach nur erstaunlich, was das Pflegefrauchen aus diesem einst so scheuen Hund herausgelockt hat. Die Ruhe in seinem Pflegeplatz tut ihm so gut. Er zeigt sich jetzt als fröhlicher Rüde, manchmal sogar als Spassvogel. Besucher, auch Handwerker, werden freudig willkommen geheißen. Auch über Hundebesuch freut sich Noel sehr; da hat er sein großes Gaudi. Sein Pflegefrauchen sagt, dass er eine richtige Persönlichkeit geworden ist. Das Alleinebleiben klappt schon über eine geraume Zeit und er kommt auch nicht mehr in Bedrängnis, wo er knurren muss. Gibt es irgendwo Menschen, die diesen unwahrscheinlichen Wandel honorieren und Noel einen neuen Lebensplatz geben möchten? Er hat gezeigt, was alles in ihm steckt und es ist berührend, wie er alle Zuwendungen mit Dankbarkeit zurückgibt.

UPDATE | 18.01.2024

Wer hätte gedacht, dass uns das Pflegefrauchen in so kurzer Zeit so viel Erfreuliches über Roland erzählen kann. Er ist ein ganz toller Hund. Er saugt die liebevolle Zuwendung in sich auf und ist zum Kuschelhund geworden. Noel, so heißt er jetzt, begleitet seine Pflegemutti überall hin, sogar auf den Christkindlesmarkt. Zuhause bleibt er noch nicht gerne allein; das muss noch sorgfältig aufgebaut werden. Im Auto geht das aber schon sehr gut. Im Haus bemerkt man ihn kaum. Er freut sich, dass er sein Futter nicht mehr teilen muss. Seine Augen und sein Fell glänzen; er ist ein wirklich schöner Rüde geworden. Er hat spielen gelernt, mit sich selber, aber auch mit dem PS-Frauchen. Er liebt Schleppen auszuarbeiten und Dummy-Spiele. Draußen hört er auf seinen Namen und lässt sich abrufen. Er hat auch angefangen, sein Haus zu verteidigen. Wenn er sich bedroht fühlt, kann er auch mal knurren; aber schnappen tut er nie.
Aus Noel ist ein toller Begleiter geworden. Noch immer sucht er sein Körbchen, wo er für immer bleiben darf. Er darf gerne auf seiner Pflegestelle in Engen besucht werden.

UPDATE | 17.12.2023

Roland ist heute in seiner Pflegestelle in 78234 Engen angekommen. Sobald er sich ein wenig eingelebt hat, wird uns das Pflegefrauchen mehr über ihn berichten. In der Pflegestelle kann er dann auch bei ernsthaftem Interesse besucht und kennen gelernt werden.

UPDATE | 26.11.2023

Roland hat alles abgelegt, was das Zusammenleben mit Menschen schwierig machen würde. Jetzt braucht er nur noch endlich Menschen, die diesen schönen Hund adoptieren möchten und ihn sein altes Leben, das ihm nicht schön mitgespielt hat, endlich vergessen lassen. Er hat schon so viel geleistet: Ängste abgebaut, Vertrauen zu Menschen aufgebaut und gewonnen, und auch den Zugang zu anderen Hunden gefunden.
Wir wünschen ihm ein Leben in eher ländlicher Umgebung; sicher wäre er gerne Einzelprinz oder an der Seite eines tollen kleineren Hundes. Auf jeden Fall einen Platz, wo er bleiben darf oder auch eine Pflegestelle, die ihm zu schnellerer Vermittlung verhelfen kann.

UPDATE | 03.11.2023

Roland wartet immer noch auf die Menschen, die ihm zeigen möchten, wie schön ein Leben an der Seite verständiger und liebevollen Freunde sein kann. Er hat wieder Fortschritte gemacht. Er versteht sich nun mit kleinen Hunden sehr gut. Bei grossen Hunden fühlt er sich nicht wohl und geht auf Distanz, ist aber nicht aggressiv. Sicher würde er gerne ein eigenes Sofa haben. Er geht mit jedermann gerne zum Spazieren mit; ist also der perfekte Begleiter zum Joggen und Spazieren. Freundlich zu allen Menschen baut er sein Vertrauen stetig aus.

UPDATE | 02.08.2023

Es freut uns sehr berichten zu können, dass sich Roland sehr verbessert und positiv entwickelt hat. Er wirkt viel ausgeglichener. Das stimmt zuversichtlich. Roland nimmt neu und von sich aus Kontakt mit den anderen Hunden auf und sucht ihre Nähe. Er lebt jetzt mit 4 Hunden zusammen, mit denen er auch zusammen in den Garten gehen darf.
Aus dem mageren Kerl ist ein wunderschöner stattlicher Rüde geworden, der jetzt allmählich lernt, dass er von Menschen auch Gutes erwarten darf.
Nun muss er aber noch die Menschen finden, die ihn mit viel Liebe und Verständnis für immer bei sich aufnehmen möchten.

START | 30.06.2023

Roland hat in seinem Leben noch nicht viel Gutes erfahren dürfen. Mit seinen schönen Augen berührte er mich sofort. Er wurde in einem ländlichen Shelter völlig abgemagert abgegeben. Futrinka hat ihn aufgenommen. Er lebt jetzt in einem Hunderudel. Seine Leihmutter beschreibt ihn als Hund, der noch lernen muss, Streicheleinheiten zu geniessen und der zaghaft beginnt zu spielen. Zum Spielen lässt er sich schon gewinnen. Im Moment bestimmt er, wann er Zuwendung haben möchte; dies zeigt er durch wohliges Grunzen. Er braucht viel Zeit, um zu Menschen wieder Vertrauen zu fassen, aber er baut langsam Zutrauen auf und merkt, dass nicht alle Menschen schlecht sind.
Wir suchen tierschutzerfahrene Menschen, die ihn in Ruhe ankommen lassen, ihm Zeit und Raum geben Vertrauen aufzubauen und seine Seele gesunden lassen. Er hat endlich zugenommen und frisst sehr gerne. Allerdings möchte er das Futter verständlicherweise nicht teilen. Für ihn wäre ein Leben in ländlicher Umgebung wünschenswert. Ein Zweithund wäre ungünstig. Er ist nicht aggressiv zu anderen Hunden, aber er begegnet ihnen eher ängstlich mit eingezogener Rute. Er möchte lieber allein verwöhnt werden. Wir empfehlen ihn nicht zu Kindern.
Hoffentlich finden wir Menschen, die ihm zeigen, wie gut ein Hundeleben aussehen kann. Roland hat in seinem Leben viel gelitten, er hätte es so verdient.
Da Roland nicht kupiert ist, kann er auch in die Schweiz vermittelt werden.
 


Name:
Roland
Alter: 7 Jahre
Rasse: UD-Mix
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Größe und Gewicht: Vizsla-Größe
Verträglichkeit: er ist mit Hunden verträglich, braucht sie aber nicht
Kupiert: nein



Ihr Ansprechpartner:
Kathrin Näf
vermittlungsteam@hands4paws.de
06027 7029974

Auskunftsbogen ausfüllen