UPDATE | 11.05.2022

Luszi lebt jetzt seit einigen Wochen auf ihrer Pflegestelle mit zwei Rüden entspannt zusammen. Sie entwickelt sich prima und auch der Aufbau zum Thema Frustrationstoleranz zeigt erste Erfolge. Bis sie entspannt allein bleiben kann wird es aber noch dauern und viel Training erfordern.

Da Luszi andauernde Verdauungsprobleme zeigte und trotz guter Fütterung nicht zunahm, wurde ein neues Blutbild erstellt. Dabei wurde festgestellt, dass sie an einer Pankreasinsuffizienz leidet und dauerhaft ein spezielles Futter und Verdauungsenzyme benötigt. Die Behandlung schlägt bereits gut an. Alle weiteren Details können gern in einem Telefonat besprochen werden.

START | 13.04.2022

Luszi wurde von ihrer Familie in Ungarn abgegeben. Die Gründe sind uns nicht bekannt.

Nun lebt sie seit kurzem auf einer Pflegestelle in Deutschland in der Nähe von Hamburg. Das Pflegefrauchen beschreibt Luszi als tolle und charakterstarke Hündin. Sie ist sehr lernwillig- und fähig, aber sehr eigenständig in ihren Entscheidungen. Sie liebt Menschen und sucht ihre Nähe. Kleine Kinder findet sie nicht so toll. Bei Hunden entscheidet die Sympathie, aber sie ist sich selbst genug.

Luszi hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Aus diesem Grund wird sie nur an Menschen vermittelt, die mit Jagdhunden vertraut sind. Sie ist stubenrein, kann aber noch nicht allein bleiben. An der Leine laufen muss noch trainiert werden. Dabei ist wichtig, dass Luszi noch lernen muss, dass Hilfsmittel zur Kontrolle nun mal notwendig und wichtig sind. Katzen mag sie nicht. Luszi wurde positiv auf Hautwürmer gestestet. Mit der Behandlung wurde begonnen.

Luszi braucht Konsequenz, klare Regeln und artgerechte Auslastung. Ausserdem braucht Luszi verschlossene Türen. Sie ist in der Lage, Türen zu öffnen und das in Perfektion.

 



Name:
Luszi
Alter: 3 Jahre
Rasse: UK
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Kupiert: nein



Ihr Ansprechpartner:
Nadine Hanisch
vermittlungsteam@hands4paws.de
06027 7029974

Auskunftsbogen ausfüllen