HERBERT – aufgrund schwerer Krankheit neues Zuhause gesucht, auch gerne jagdlich.
(geb. 8/2011, kastrierter Rüde, 20 kg, ca. 48 cm)

Herbert ist zum einen ein unsicherer Hund, hat zum anderen aber auch Jagdtrieb. Daraus ergeben sich seine Schwierigkeiten. Man kann ihn nicht ohne Leine laufen lassen und zum anderen stressen ihn an der Leine Begegnungen mit fremden Hunden. Da es leider durch die Hundedichte in der Stadt München häufig dazu kam, dass freilaufende Hunde nicht abgerufen wurden und ihm so näher kamen, als er es an der Leine ertragen kann, ist er öfters so gestresst, dass er dann nach dem fremden Hund schnappt. Mit Hunden von Menschen, die er kennt, hat er keine Probleme.

Herbert ist sehr sensibel. Bei Veränderungen in seinem Leben frisst er schlecht und bekommt vom Stress Magenprobleme und knabbert und leckt an seinen Pfoten. Bei der Futterauswahl muss man bei ihm aufpassen, da er zu Juckreiz neigt. Mit “Lamm und Reis” Trockenfutter von Vetconcept und als Kaustangen getrockneter Pansen oder rohe Karotten, kommt er sehr gut klar.

Während der Monate, in denen Herbstgrasmilben aktiv sind, sollte man ihn nicht im Gras wälzen lassen, da er sich durch den von Herbstgrasmilben verursachten Juckreiz die Augenlider wund reibt. Ansonsten ist er topfit und war auch noch nie krank.

Neben seinen Schwierigkeiten ist er einfach ein ausgesprochen liebenswerter, extrem menschenbezogener Hund. Er ist sehr verschmust, mag Kontaktliegen und erobert Frauen- wie Männerherzen. Er ist ein Hund, der niemals zuhause etwas kaputt machen oder “umdekorieren” würde, selbst wenn er noch so traurig ist, wenn er alleine bleiben muss. Da heult er dann manchmal. Ein Hund der 100% stubenrein ist und sich meldet, wenn es mal dringender ist, als die reguläre nächste Gassirunde ansteht. Seine Stubenreinheit bezieht sich, wenn er mal weiß, dass der Garten zum Haus gehört, auch auf den Garten.

Seine Hobbies sind Schnüffeln, in der Wiese wälzen, Tennisball spielen und Buddeln, wenn es nach Maus riecht.

Er hat leider zu oft schon sein Zuhause verloren und sollte deshalb am besten nur noch einmal zur richtigen Person umziehen, die für ihn sicher bis zu seinem Lebensende da ist.

Haben Sie Interesse an dem Jagdhund-Mix, dann wenden Sie sich bitte an Herrn Beck.
Email: gregor.beck.muenchen@web.de
Telefon.: 015226636690

(Gemäß der Aussage einer Vorbesitzerin sei der Rüde laut DNA-Test eine Mischung aus Irish-Setter, italienischem Windspiel und Cocker-Spaniel)