Hands4Paws / Helfende Hände für Jagdhunde in Not e.V.

Was sind die Ziele des Vereins und was tun wir, um diese zu erreichen?

Jagdhunde und deren Mischlinge werden oftmals nicht in geeignete Hände abgegeben, artgerecht gehalten oder beschäftigt. Manche dieser Hunde bereiten Probleme, weil sie nicht ihren Veranlagungen entsprechend ausgelastet werden. Als Abgabegrund gelten oft zu wenig Jagdtrieb, ihr Alter, Verletzungen, Handicaps oder Krankheiten. Hier setzt unsere Arbeit an. Wir suchen für diese Hunde – zumeist aus Ungarn, aber auch aus Deutschland und anderen europäischen Ländern – verantwortungsvolle Menschen, die eine rassetypische Auslastung und Haltung gewährleisten können und wollen. Wir sprechen dabei Jäger und Nichtjäger an.

Grundlage für unsere Vermittlungsarbeit sind die persönlichen Kontakte zu unseren Partnerorganisationen und unser Einsatz in Ungarn in Form von Kastrationsprojekten, finanzieller Unterstützung bei Bauvorhaben in unseren Partnertierheimen sowie die Übernahme von Tierarztkosten.

Unsere Hunde werden vor der Ausreise auf Parasiten und mögliche chronische Erkrankungen getestet und – wenn nötig – auch behandelt. Die Hunde reisen gechipt, geimpft mit einem EU-Reisepass und konform mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Unser Verein ist eine geprüfte Organisation mit Erlaubnis nach § 11 I 1 Nr. 5 TierSchG (Tierschutzgesetz).